Archiv für April 2017

Stellungnahme zu den Nacktkontrollen in Sandhausen

ProFans - OHNE UNS KEIN KICK!

… Gegen 13:10 Uhr erreichten wir schließlich das Stadion. Das Bild, dass sich uns hier bot, ließ uns nicht zuversichtlich werden, dass wir das Spiel überhaupt noch sehen sollten. Denn die Polizei hatte mehrere „Zelte“ aufgebaut. Was in der Berichterstattung auf sport1 lapidar als „intensivere Kontrollen“ abgetan wurde, trifft den Hintergrund dieser Zelte nicht ansatzweise: Denn hier drin werden sogenannte Nacktkontrollen von den Beamten durchgeführt um sicherzugehen, dass Fans keine verbotenen Gegenstände ins Stadion schmuggeln. Dabei muss man sich vor mehreren Beamten komplett nackt ausziehen, gewisse Dehnübungen machen und sich gegebenenfalls noch in den Allerwertesten schauen lassen. Dieses Prozedere kommt für gewöhnlich vor der Einweisung in ein Gefängnis, bei Terrorverdächtigen oder Drogenschmugglern zum Einsatz. Dass normale Fußballfans sich dessen vor Eintritt in ein Stadion unterziehen müssen, ist völlig grotesk und für uns in keinster Weise tragbar. …

Weiter zur vollständigen Stellungnahme von Ultra 1894/ProFans KSC.

No AfD!

INFOS

Ebenfalls interessant ein Neonazi-Ausflug vom 21.-23. April mit Stationen in der Eifel, Bonn, Königswinter und Düsseldorf.

Der „Kiezkieker“ ist 100!

Glückwunsch zum Jubiläum und auf die nächsten 100 Ausgaben!

Persönliches Dankeschön

Material für Demo-Sanis

Ab dem kommenden Heimspiel (Sonntag, 16. April) können Verbandskästen und weiteres Material für die Demo-Sanis im Fanladen abgegeben werden.
Liste des benötigten Materials siehe unten im Aufruf der Hafen-VoKü.
Vor der Abgabe von größeren Mengen oder Tragen bitte mit dem Fanladen Rücksprache halten!!!

Fanladen Sankt Pauli

Demo Sanis brauchen Material für den #G20

Der am 07-08. Juli in Hamburg stattfindende #G20 und die Aktionen im Vorfeld stellt viele selbstorganisierete Infrastrukturen vor große Herausforderungen.
So auch die vielen Demo-Sani-Gruppen, die von überall her anreisen werden.
Daher ist die Idee entstanden schon im Vorfeld Material für die Demo-Sanis zu sammeln.

Ihr könnt, ab sofort, in der HafenVokü Materialspenden am Tresen abgeben.

– Desinfektionsmittel
– Rettungsdecken
– Augenspülflaschen
– Verbandskästen ( Z.b. abgelaufene aus Pkw )
– Einweghandschuhe ( Latexfrei )
– Verbandmaterial (Steril und Unsteril, Z.b.: Mullbinden, Verbandtücher, Kompressen, Pflaster, etc.)
– Einmal Kühlpacks
– Wasserkanister
– NaCl Lösungen
– Tragen ( Bitte vorher ankündigen weil Platzmangel! ), Tragetücher, etc.

Quelle